Deckel schon bezahlt?

Seite >>

Der “Ideologiekritische Stammtisch"

Mittwoch, 25.10.2017 ab 19 Uhr

"Ein wackrer Mann bildete sich einmal ein, die Menschen ertränken nur im Wasser, weil sie vom Gedanken der Schwere besessen wären. Schlügen sie sich diese Vorstellung aus dem Kopfe, etwa indem sie dieselbe für eine abergläubige, für eine religiöse Vorstellung erklärten, so seien sie über alle Wassersgefahr erhaben. Sein Leben lang bekämpfte er die Illusion der Schwere, von deren schädlichen Folgen jede Statistik ihm neue und zahlreiche Beweise lieferte. Der wackre Mann war der Typus der neuen deutschen revolutionären Philosophen."
-Karl Marx, aus der Vorrede zur "Kritik der neuesten deutschen Philosophie in ihren Repräsentanten Feuerbach,B. Bauer und Stirner"

Nachdem wir letztes mal doch eine kleine Runde mit interessanten Diskussionen hatten treffen wir uns nun zum nächsten Stammtisch. Wunschthema von letzten mal: "Deutsche Ideologie".

"Deutsche Ideologie" war ursprünglich Titel einer Schriftensammlung von Karl Marx und, zum geringeren Teil, Friedrich Engels und Moses Hess.Ein Rundumschlag an Kritik, Polemik und Unterstellungen an den damaligen deutschen Sozialismus in Gestalt solch illustrer Vertreter wie dem "vorsichtigen Sozialisten" Ludwig Feuerbach , dem konservativen Hegelianer Bruno Bauer, dem eher libertären Marx Stirner, dem christlichen Sozialisten Georg Kuhlmann und dem , eher zu den mutualistischen Anarchisten zu zählenden, Karl Grün - viele von ihnen einst Junghegelianer wie Marx und Engels selbst.

Nachdem die "Deutsche Ideologie" zu Marx Lebzeiten unveröffentlicht blieb begann sie in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg Nachwirkungen zu zeigen.In dem 1960er Jahren bezog sich Theodor W. Adorno auf die Schrift, vor allem in seinem Werk "Jargon der Eigentlichkeit. Zur deutschen Ideologie" , in den frühen 1990er Jahren tauchte der Begriff "Deutsche Ideologie" in Zusammenhang mit dem Bündnis "Radikale Linke" und der "Nie Wieder Deutschland Kampagne" bzw. ihrer Nachfolger und Zerfallsprodukte erneut auf.

Neben einer Geschichte der Deutschen Ideologie und ihrer Rezeption soll uns vor allem auch die Frage nach aktueller deutscher Ideologie und ihrer Produzenten interessieren.

Harsh Realms / When There Is None / Black Lining

Freitag, 03.11.2017 ab 20 Uhr

Achtung aufgepasst!

Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr
Eintritt: 8 €



Harsh Realms aus Roosendaal in den Niederlanden machen mitgröhl-kompatiblen Punkrock mit viel Melodie und reichlich Anleihen bei Bands wie Off With Their Heads, Lawrence Arms und Co. Wer auf Mucke von Labels wie No Idea, Red Scare, Epitaph oder Fat Wreck steht, wird hier seine wahre Freude haben.
https://harshrealms.bandcamp.com/

When There Is None aus Aachen spielen deswegen so oft in Siegen, weil ihre Mischung aus Leatherface, Hot Water Music oder Jawbreaker einfach geil ist und so in Deutschland wenig Konkurrenz hat.
https://whenthereisnone.bandcamp.com/

Black Lining aus Mainz bringen die 90er zurück ins VEB mit ihrem vergrungten Skatepunk, der an beste Lookout Records-Veröfftlichungen zurückdenken lässt.
https://blacklining.bandcamp.com/

Außerdem wird feinster Schnaps für 1 € pro Schuss angeboten. Wohl bekomm's!

November-Plenum

Sonntag, 12.11.2017 um 18 Uhr

Pflichtveranstaltung (echt!) für Veranstalter*innen und die, die welche werden wollen. Ebenso für Gruppen, die im VEB tagen, proben oder sonstwas möchten.

Früh genug dran denken!

(Und genug Sitzfleisch mitbringen, um noch da zu sein, wenn ihr drankommt. Normalerweise dauert das nicht sooo lange, aber reinkommen, “hallo, ich will was machen" sagen und mit dem Segen des Plenums wieder abhauen ist nicht!)

Ist aber im Café, gibt also auch was zu trinken, wenn`s ganz schwer zu ertragen ist. Prost!

Vegane Mitbring-Küfa der Superlative #1 *Herbstedition*

Mittwoch, 29.11.2017 ab 19:05 Uhr

Moinmoin liebe Genießer*innen der veganen Küche,

Die vegane Küfa (ehemals Vokü) ist back in town! Diesmal heißt das Motto für euch aber nicht "Zurücklehnen und bekochen lassen", eure eigene Initiative ist gefragt. Wir wollen wissen was eure Kochskills hergeben und geben euch die Chance euer leckerstes veganes Gericht - egal ob Hauptspeise, Nachtisch, Beilage oder irgendwas ganz anderes - zu zaubern und dem Rest der Welt zu kredenzen.
Und so geht's:
Schreibt in diese Veranstaltung oder an volxkueche@veb-siegen.de, welches Gericht ihr gerne mitbringen möchtet und für wieviele Personen ihr kocht. Wichtig ist dabei, dass die Gerichte muh-, mäh- und oink-freundlich sind - das heißt sie sollten keinerlei tierische Produkte enthalten.
Am besten eignen sich übrigens Sachen, die man auch kalt essen kann und die ihr schon fix und fertig mitbringen könnt, da unsere bescheidene Küche nicht viel Platz und Möglichkeiten zum Warmhalten hergibt.
Am Tag der Veranstaltung bringt ihr euer kulinarisches Meisterwerk in einem geeigneten Gefäß und mit geeignetem Servierbesteck mit. Bitte achtet darauf, alles mit eurem Namen zu beschriften damit auch jedes Löffelchen wieder seinen Weg in die heimischen Gefilde findet. Schön wäre außerdem wenn ihr ein kleines Schild zu eurem Gericht schreiben könntet.
In der Vergangenheit ist häufiger etwas übrig geblieben, weswegen es sich auf jeden Fall lohnt die guten alten Tupperdosen einzustecken in der Hoffnung, ein paar lecker Reste abstauben zu können.

Wir freuen uns auf einen großen Herbstschmaus mit euch und schicken euch bis dahin viel vegane Liebe!

Eure Küflons

https://www.facebook.com/monsterspachteln/

Illegale Farben / grafzahl at VEB Indoor Weihnachtsmarkt

Freitag, 01.12.2017 ab 20 Uhr

Konzert mit Illegale Farben & grafzahl @ VEB Siegen

Illegale Farben nennen Postpunk, Indie und NDW als musikalische Einflüsse. Ihre kurzen prägnanten Songs laden zum Tanzen und düsteren Tragträumen ein. Deutsche Texte und maschinell treibende Rhythmen im Sinne von Fehlfarben, Turbostaat, Love A und Belgrad markieren den Grundriss aus dem verzerrte Bass- und Gitarrenmelodien erwachsen. In Siegen stellt die Kölner Formation ihr just erschienenes neue Album „Grau“ (Rookie Record) vor. www.facebook.com/illegalefarben

grafzahl
"Der Begriff 'Indie-Pop' ist ja in den letzten Jahren immer mehr zu einem Schimpfwort geworden – und wir von grafzahl möchten dafu?r sorgen, dass das auch so bleibt", sagt die Band mit einem entspannten Lächeln, das jedoch alles andere als sympathisch ru?berkommt. Und dann fällt ihnen auch noch wie zufällig ein frisch gekaufter "Mercedes-Stern" aus der Jackentasche. Na klar, die Band hat gut Lachen – schließlich haben grafzahl den Titel ihres aktuellen Albums "Der Ru?ckzug ins Private" allzu wörtlich genommen und sich seit 2013 vornehmlich mit Grillanzu?ndern, u?berdimensionierten Automobilen, Ikea-Katalogen und Chia-Samen beschäftigt. Sollen sich doch andere im Haifischbecken der Popmusik die Zähne ausbeißen. Dennoch kommen sie Anfang Dezember zum ersten Indoor Weihnachtsmarkt ins VEB. Also kommt alle vorbei, bevor Ihr am Ende noch zu anderen Betriebsweihnachtsfeiern gehen müsst...
www.grafzahl.co.uk

Nach dem Könzert legt das Jügend Jäzz Team nöch müsikalische Weihnachtsklassiker im Veranstaltüngsraüm aüf...

Meadow Saffron, Stallone, We`ve Got Muscles

Samstag, 09.12.2017 ab 20 Uhr

Das verspricht ein feiner Abend zu werden:

MEADOW SAFFRON sind eine Instanz in der Siegener Musikszene, seit mittlerweile 12 Jahren begeistern sie mit ihrem mal eingängigen, mal vertraktem Postrock die Zuhörerschaft. Hierbei gelingt es ihnen immer wieder, eingängige Melodien mit treibender Rhythmusarbeit zu verbinden - stilistisch irgendwo zwischen Postrock, Indie und Posthardcore einzuordnen schaffen sie sich so ihren eigenen Mikrokosmos.
2016 erschien das zweite Album saving a sandbank bei Midsummer Records und wurde von der Presse übereinstimmend positiv bewertet.

„Dabei heraus gekommen sind über fünfzig Minuten lupenreiner Indie-Rock, der sich aktuell vor nichts und niemanden verstecken muss!“
(www.handwritten-mag.de)

„Wütend, verzweifelt, aber nie resignativ: Könnte eine Herzensangelegenheit werden.“
(www.intro.de)

Im Herbst gehen MEADOW SAFFRON wieder ins Tonstudio 45 (Kurt Ebelhäuser) um den Nachfolger zu saving a sandbank aufzunehmen. Im VEB kann man also nicht nur bekannte Songs sondern auch ein Einblick in das kommende Album erwarten. Man darf gespannt sein!
https://youtu.be/LI_XExUKl28

Die Kölner WE`VE GOT MUSCLES spielen instrumentellen Noiserock der von heraufziehenden epischen Melodien lebt, die sich kurz danach wieder in klangvollen Gewittern entladen. Gitarrenexzesse, bassige Klangteppiche und hämmernde Rhythmik bauen sich auf, um alsbald im noisigen Nirvana zu verschwinden. Diese musikalische Irrfahrt kann bis zu 8 Minuten dauern, auf der man Mitgrölparts und Radiotauglichkeit vergebens sucht.
https://youtu.be/PPxCODpVvWs

Stoner Rock ohne Endlosschleife, Sludge ohne Gebrüll, Alternative ohne Pathos und Metal ohne Schema F. Einflüsse sind, was man daraus macht. STALLONE klingen wuchtig und eigen, aber nicht abweisend. Stattdessen Musik als Einladung. Bauch und Kopf auf die Füße gestellt und dann dem Herzen nach, Arbeitstitel: Poststoner-Aftermath-Rock.
https://soundcloud.com/stallonemusic/sets/stallone-all-the-way

Dezember-Plenum

Sonntag, 10.12.2017 um 18 Uhr

Pflichtveranstaltung (echt!) für Veranstalter*innen und die, die welche werden wollen. Ebenso für Gruppen, die im VEB tagen, proben oder sonstwas möchten.

Früh genug dran denken!

(Und genug Sitzfleisch mitbringen, um noch da zu sein, wenn ihr drankommt. Normalerweise dauert das nicht sooo lange, aber reinkommen, “hallo, ich will was machen" sagen und mit dem Segen des Plenums wieder abhauen ist nicht!)

Ist aber im Café, gibt also auch was zu trinken, wenn`s ganz schwer zu ertragen ist. Prost!

Heiligabend Theke

Sonntag, 24.12.2017 ab 20 Uhr

Wie immer mit Ullis selbstgemachten Königsberger Klopsen.